Jubilate Deo

 

Der Markusdom von Venedig ist nicht nur ein faszinierend schönes Bauwerk, auch die Musik, die in dieser herrlichen Kirche erklungen ist, kann für unsere Ohren ein tiefgehend beglückendes Erlebnis sein. Giovanni Gabrieli hat es mehr als verdient, dass wir der 40O. Wiederkehr seines Todesjahres gebührend gedenken und seine mehrchörige Musik in Salzburg zu Gehör bringen. Heinrich Schütz wiederum ist es zu verdanken, dass er die aufregende klangsinnliche italienische Musik in die deutsche Sprache "übersetzt" hat. Von Schutz, der von seinem Lehrer und Mentor G.Gabrieli höchst geschätzt wurde, erklingt unter anderem sein wunderbares 17-stimmiges Magnificat sowie die berühmte Vertonung "Saul, Saul". In der sehr passenden Akustik der Pfarrkirche Itzling musizieren das Vokalensemble mit Solisten "Anima e Passione" sowie das Ensemble "Musica antiqua Salzburg" auf historischen Instrumenten - beide Gruppen waren jüngst im Rahmen des Diabellisommers in Mattsee zu hören - gemeinsam mit dem "Kammerchor Salzburg".

Download Flyer